Wem nützt Sehtraining?

Ganzheitliches Sehtraining ist bei jeder Sehschwäche geeignet.

    • Kurzsichtigkeit
    • Weitsichtigkeit, Altersweitsichtigkeit
    • Hornhautverkrümmung
    • Schielen
    • Lichtempfindlichkeit
    • Augenzittern,
    • trändende Augen
    • trockene Augen
    • grüner Star (Glaukom, erhöhter Augendruck)
    • grauer Star (Katarakt)
    • Doppelsehen

Selbst bei Makuladegeneration, Schwachsichtigkeit und anderen Augenkrankheiten ist ganzheitliches Sehtraining eine sinnvolle Ergänzung, ist aber kein Ersatz für den Augenarzt.

Ganzheitliches Sehtraining ist für jeden Menschen geeignet: Erwachsene, Jugendliche, Kinder, selbst für Kleinkinder und Babys gibt es entsprechende Übungen.

Für Normalsichtige bedeutet Sehtraining, in diesem Fall Augenwellness, eine wertvolle Prävention.

CIMG2665